Original Frankfurter Bembel

Individuell und handgemacht

Hessische Genuss Gesellschaft

Historie

Historie

Der Bembel ist ein traditionelles bauchiges Trinkgefäs für Apfelwein.

Unser Bembel mit geritztem Frankfurt Motiv

Unser Bembel mit geritztem Frankfurt Motiv

Der Bembel wurde erstmals 1893 schriftlich, von Johann Jacob Frieß erwähnt.

Zu der Begriffsentstehung „Bembel“ gibt es mehrere Theorien:

  • Eine Theorie besagt, dass die Bezeichnung Bembel von Bombe, aufgrund seines runden Bauches, abgeleitet wurde.
  • Eine weitere Theorie besagt, dass der Name von Bammeln abgeleitet wurde, dieser Begriff beschreibt das Wackeln eines Gegenstandes an einer Schnur,  z.B. zur Lagerung.

 

  • Handgedrehte Bembel

    Handgedrehte Bembel

    Die jedoch wahrscheinlichste Erklärung ist die Ableitung von dem lateinischen Begriff pampinus auf den bereits der Begriff Pampel zurückgeht. Als Pampel bezeichneten Studenten im 17. Jahrhundert Weingefäße.

Der Frankfurter Bembel ist eine Mischung aus der Frankfurter Kanne und einem Krug.

Die Größenangabe eines Bembels bezieht sich auf dessen Inhalt gemessen. Somit enthält ein 4er Bembel 4 Gläser a 0,25 Liter und hat somit ein Volumen von ca. 1 Liter.

20er Bembel 5 Liter

20er Bembel mit 5 Litern Inhalt

Die gängigsten Größen sind von einem 2er Bembel bis zu einem 12er Bembel in 2er Schritten.

Der größte Bembel der Welt fasst 670 Liter, wiegt 300 Kg und wurde im Westerwald gefertigt, er steht im Guiness Buch der Rekorde.

Mehr über den Ton, das Töpfern, die Trocknung und Bemalung

Mehr über den Ofen, die Salzglasur und den Brand

Hessische-Genuss-Gesellschaft

Handelskontor Dr. Jungen & Loebner
Homburger Landstr. 143
60435 Frankfurt am Main

Tel: 069 15 32 42 237
E-Mail: info@bembel-aus-frankfurt.de
Web: www.bembel-aus-frankfurt.de

Kontakt

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht